Ergebisse und Bilder zum jeweiligen Schießen finden sie in der linken Spalte. 

Der Schießwettkampf

Das Kaiserjägerschießen wurde von unserer Ortsgruppe Innsbruck

des Tiroler Kaiserjägerbundes mit der Unterstützung des Jägerbataillon 23 der 6. Jägerbrigade ertmals 1982 in's Leben gerufen.

Seitdem ist es ein Fixpunkt unserer vielzähligen alljährlichen Aktivitäten.

Das Ambiente am Bergiesel und die stetige Zunahme der teilnehmenden  Schießmannschaften in ihren Teils historischen Uniformen haben dieses Schießen zu einer renommierten Veranstaltung verholfen.

Es handelt sich um einen Mannschaftsbewerb mit dem Sturmgewehr 77 für drei Schützen. Diese schießen gleichzeitig liegend frei auf eine Entfernung von 100 m. Dazu gibt es einen Einzelwettbewerb auf die Ehrenscheibe mit dem Gewehr Steyr M95, der stehend frei auf 150 m geschossen wird. Der Sieger erhält die Originalscheibe, die immer ein Motiv aus der Kaiserjägergeschichte zeigt. Das Schießen findet auf dem historischen Bergisel in Innsbruck, dem Ort des Tiroler Freiheitskampfes statt.

Im Jahr 1809 wurden hier die Truppen Napoleons und seiner Verbündeten erstmals von den Tirolern besiegt und erlitten drei Niederlagen in Folge. Das am Bergisel befindliche Regimentsmuseum der Tiroler Kaiserjäger welches seit 2011 mit dem neu renovierten Riesenrundgemälde zum "Tirolpanorama" zusammengeschlossen ist, gibt einen Überblick über die Kämpfe von 1809 und über die Geschichte der Tiroler Kaiserjäger bis zum Ersten Weltkrieg. Der Bergisel ist aber auch ein Ort des Sportes. Hier wurden bei den Winterolympiaden 1964 und 1976 die Skisprungwett- bewerbe ausgetragen. Die mittlerweile neuerbaute Sprungschanze bietet einen großartigen Ausblick über die Stadt Innsbruck.

Die Waffen:

Das 5,56 mm Sturmgewehr 77 - StG77 (Steyr AUG)

StG 77 (Steyr AUG)

Das StG 77, Hersteller Waffenfabrik Steyr, ist eine moderne Waffe mit optischer, im Tragegriff integrierter Visiereinrichtung mit 1,5-facher Vergrößerung. Diese Einrichtung ermöglicht rasches Zielerfassen und bessere Leistung bei Dämmerung und diffusem Licht. Die Waffe ist für Einzel- und Dauerfeuer eingerichtet, wobei der Abzug bei Einzelfeuer leicht, bei Dauerfeuer ganz durchgezogen wird.



Visiersicht bei 300m Entfernung
Visiersicht bei 300m Entfernung

 

Technische Daten:

 

Kaliber 5,56 mm
Länge der Waffe 800 mm
Gewicht ohne Magazin ca. 3,6 kg
Gewicht mit vollem Magazin ca. 4,1 kg
Magazinkapazität 30 Schuß
Theoretische Schussfolge ca. 750 Schuss/min





Schießleistungsabzeichen

 

 

 

Seit dem 33. Kaiserjägerschießen 2014

kann beim Mannschaftbewerb das neu eingeführte Schießleistungsabzeichen

bei entsprechender Ringzahl erworben werden.

 

 

        Bronze   89-91 Ringe

 

        Silber     92-94 Ringe

 

        Gold       ab 95 Ringe

Das 8 mm Repetiergewehr M 95

Steyr Mannlicher Gewehr M95 Kaliber 8×50 R

 

 

 

 

Das M95, hergestellt von der Steyr Waffenfabrik, war die Standardwaffe der k.u.k Armee und der Tiroler Kaiserjägerregimenter. Die Waffe verfügt über einen Geradezugverschluß und erlaubte eine für damalige Verhältnisse hohe Feuergeschwindigkeit.

 

 

Plan - Schießstätte Bergisel

Schießstätte Bergisel